Wandellab 2022 jetzt an Pfingsten

Es hat schon fast Tradition in der Wandelbewegung, sich an Pfingsten zu treffen, um sich über Ideen zum gesellschaftlichen Wandel auszutauschen. So auch dieses Jahr. Und diesmal wieder live.

Auf https://2022.wandellab.org/ findet Ihr eine genauere Beschreibung, was geplant und angedacht ist. Am Pfingsttreffen, das früher von den makersforhumanity, kurz m4h vom Initiator Joy Lohmann, einem Recyclingkünstler aus Hannover ausgerichtet wurde, hat sich einiges geändert. Es sind neue Mitgestalter*innen bei der Organisation hinzugekommen wie Helmut Wolmann von Ideen hoch 3, der früher auch schon eigene Treffen rund um den Wandel ausgerichtet hat. Außerdem findet dieses Jahr das Treffen an mehreren Orten statt: in Berlin, Leipzig und Dannerod bei Homberg (Ohm).

Ich selbst werde nach Dannenrod gehen, weil es näher für mich ist, kleiner, somit familiärer und sicher gemütlicher. Dort kann man auch jetzt noch etwas mitgestalten.

Das Programm in Berlin ist sehr umfangreich und könnt Ihr hier einsehen: https://2022.wandellab.org/category/beitraege/berlin/.

Vielleicht sehen wir uns in Dannenrod… Das würde mich sehr freuen 😀💜🤗

Hier ist eine Beschreibung vom Dannenroder Treffen:

  • morgen Freitag 15:00 Uhr bis Montag 14:00 Uhr (Europe/Berlin)
  • Viele Labore des Wandels an Pfingsten ’22Das alljährliche Makers4Humanity-Lab fusioniert für dieses Jahr unter einer größeren Dachorganisation, dem
    Wandel-Lab 2022. Zusätzlich zum diesjährigen Haupttreffen in Berlin finden auch wieder regionale Zukunfts-
    Labore an weiteren Standorten statt.
    Nicht nur in der Hauptstadt, auch parallel dazu in Dannenrod.Klicke auf „Nehme Teil“ wenn du in Dannenrod mitmachen möchtest, wir halten dich dann auf dem Laufenden!Wie gestalten und nutzen wir vorhandene Orte der Transformation in unserer Region?Lokale Vereine, regional orientierte Unternehmen und Ortsvertreter*innen haben eines gemeinsam:
    Die Menschen vor Ort, die sie verbinden, mit all den Potenzialen für Veränderung.
    Aber wo fangen wir konkret an, den sozial-ökologischen Wandel gerecht zu gestalten?
    Es gibt mittlerweile viele Orte die das versuchen. Dazu gehören Gemeinschaften,
    Reparaturwerkstätten, Energie- und Versorgungsgenossenschaften, sowie solidarische
    Landwirtschaften und andere Projekte.
    In das seit einem Jahr bestehende Transformationshaus „Gäst_innenhaus Jakob“ in Dannenrod [Ortsteil von
    Homberg (Ohm)] werden Menschen aus der Region und darüber hinaus eingeladen.
    Über mehrere Tage können wir einander inspirieren, Fähigkeiten und Erfahrungen teilen, experimentieren,
    uns mit anderen Aktiven vernetzen und Strategien erlebbar machen!Was erwartet euch?
    • Aktions-Workshops für praxisnahe Organisation und Vernetzung
    • Erfahrungsaustausch über selbstorganisierte Gemeinschaften, wertschätzende Kommunikation, feministische Projekte (inkl. Safe-Spaces)
    • Permakultur und offene Werkstätten mit allen Sinnen erleben und entdecken
    • Offene Räume im Gäst_innenhaus zum gemeinsam kreativ werden, Netzwerken, für Party, Konzert und das, was ihr selbst daraus noch macht!
    • Wir ermöglichen eine digitale Teilnahme an den Veranstaltungen des Berliner Wandellabor.
    • Wie möchtest du den Wandel vor deiner Haustüre sowie auf den umgebenden Feldern, Äckern und Wäldern mitgestalten?
    Einladung zum mitmachen:Wir laden euch herzlich ein, ganz gleich ob ihr zivilgesellschaftlich aktiv seid bzw. aktiv sein
    wollt, oder ob ihr aus der lokalen Politik und Wirtschaft kommt.Seid an Pfingsten in Dannenrod dabei: zum Mitmachen und Gestalten, zum Lernen, zum
    Teilhaben und zum Feiern!Du hast Wissen oder Fertigkeiten die du verbreiten möchtest?Teile gerne deine Vorschläge, mit genauer Beschreibung über 2022.wandellab.org/call-for-papers
    Anschließend werden wir uns bei euch melden, um uns über die Verwirklichung auszutauschen.
    Oder schreibt direkt an: wandellabor@gaest-innenhaus.org.

P.S. Ich bin selbst verhindert, dort hinzufahren und habe von einem Freund gehört, dass er die Veranstaltung in Dannerod verlassen musste, weil er sich als Symphatisant der Anastasia-Bewegung geoutet hat.

Für mich ist das ein schwerer Schlag gegen die Wandelbewegung. Selbst hier werden die Menschenrechte wie das Recht auf Meinungsfreiheit und das Verbot von Diskriminierung missachtet. Wir leben in einer traurigen Zeit.

For Futures Summit

Habt Ihr schon vom For Futures Summit  jetzt an Pfingsten gehört, der diesmal online stattfindet?

Dazu anmelden und darüber mehr erfahren könnt Ihr euch direkt über die Website: https://www.m4h.network

Das jeweils aktuelle Programm bekommt Ihr HIER und das Besondere ist, dass Ihr Euch selbst auch noch mit einem selbstgewählten Format auf dem Online-Summi einbringen könnt.

Als Highlight wird am Freitagnachmittag, im Vorfeld des Summits das Wandelbündnis – Gesamtverband für den sozial-ökologischen Wandel gegründet. Wer bei dem gestreamten Event dabei sein möchte, wendet sich bitte an stream@wandelbuendnis.org, die den Link zur Teilnahme verschicken.
Und hier Originalworte des Veranstalters:
Der „For Futures Summit“
Wir möchten auf diesem Online-Offline-Summit allen Menschen und Organisationen, die auf ihre jeweilige Art und Weise den sozial-ökologischen Wandel voranbringen, die Möglichkeit geben, ihre Projekte und Ideen zu teilen und sich darüber während des Online-Summits auszutauschen und sich zu vernetzen. Gleichzeitig möchten wir das Thema sozial-ökologischer Wandel weiter in die Gesellschaft tragen. Mit Deiner Unterstützung könnte uns das gelingen.
Bis jetzt sind folgende Organisationen dabei:

Falls Du den Hinweis auf den ForFuturesSummit und die Wandelbündnis-Gründung weiterverbreiten kannst, freuen wir uns natürlich. Bei Fragen erreichst Du mich unter langer@oekoligenta.de oder Tel.: 0931-2707685 auch zu unmöglichen Tageszeiten.

Ausführlich    
Aktuell wird vielerorts und seitens verschiedenster Organisationen ein großer Online-Summit zu Pfingsten geplant und vorbereitet. Dieser soll unter dem Motto “for futures” ablaufen und allen Menschen und Organisationen, die auf ihre jeweilige Art und Weise den sozial-ökologischen Wandel voranbringen, die Möglichkeit geben, ihre Projekte und Ideen zu teilen und sich darüber während des Online-Summits auszutauschen. Es geht darum, zu zeigen, wie viele teils schon erprobte und bewährte, aber auch frische und innovative Möglichkeiten es gibt, eine bessere Welt zu erschaffen.
Ausgangspunkt für den summit ist das Makers4Humanity Lab, welches jedes Jahr zu Pfingsten stattfindet (vor zwei Jahren war ich selbst mit dabei – Anm. d. Verf.) – dieses Jahr leider nicht wie geplant als großes Event in Hannover, sondern in virtueller Form im Internet und kleinen Offline-Gruppen.
In den „For Futures Summit“ integriert ist die diesjährige Jahreshauptversammlung des frekonale e.V. . Dabei wird die Zusammenführung des frekonale e.V. mit dem „Wandelbündnis“, dem Gesamtverband für den sozial-ökologischen Wandel, vollzogen werden.
Und jetzt melde ich mich wieder und freue mich, Euch dort im Online-Raum zu sehen, denn gemeinsam kreieren wir eine neue und andere Welt!