Gründung eines Immobilienpools um eigentumbefreit zu leben

Übrigens: Was mir vorschwebt und womit ich schon lange zugange bin ist

Ein neues und anderes System – ein alternatives „System“, in dem man nach einer anderen Lebensart und -weise leben kann. Ich habe das hier schon mal rudimentär beschrieben.

– mit dem man aus dem herrschenden System aussteigen kann und der drohenden zukünftigen Enteignung, von der schon gesprochen wird, entgehen. Oder seine Immobilie, deren Kredite man nicht mehr abzahlen kann, zu retten.

– mit dem man nach dem Evangelium leben kann, in dem es auch heißt „Wer mir nachfolgen will, der verzichte auf alles, was er hat“ ohne ins Kloster zu gehen, in eine Sekte oder auf der Strasse leben zu müssen

Das habe ich vor etwa zehn Jahren mal als Möglichkeit entworfen, als ich eine Möglichkeit gesucht habe, meinen Wagen so anzumelden, dass er nicht mir gehört. Ich habe damals nichts gefunden.

Für mich ist das gerade jetzt aktuell, weil es eine Möglichkeit wäre, zu leben, ohne die Zahl des Tieres annehmen zu müssen (die mit der Impfung kommt) und ohne die wir zukünftig nichts mehr kaufen und verkaufen können.

Die Idee ist, dass Menschen freiwillig ihre Immobilien in Form von Häusern, Wohnungen und Grundstücken in einen Pool von Immobilien einbringen. Damit können sie selbst eigentumbefreit leben. Diejenigen, die an dem Kreis teilnehmen, haben das Recht, nach Möglichkeit an einem Ort ihrer Wahl ihren Bedürfnissen entsprechend zu leben.

Das heisst, sie werden wahrscheinlich da wohnen bleiben wo sie sind, wenn sie bisher in ihrem eigenen Besitz leben.

Es gehört dann der Gemeinschaft, aber sie kommen zumindest für die Zeit des Übergangs in eine geldlose Welt für die Unkosten auf (alle anfallenden Nebenkosten und Restaurierung)

Die Immobilien, die zur Verfügung stehen, werden von uneigennützigen Menschen nach persönlichen Gesprächen vergeben.

Es gibt für jeden Menschen das Recht auf eine Bleibe je nach seinen Bedürfnissen.

Und es gibt Möglichkeiten für Menschen, als Gäste unterzukommen, die reisen. Diese können freiwillig etwas dafür spenden.

Ich bin jetzt wieder dabei, dies auszuarbeiten und wer immer sich berufen fühlt, mitzuhelfen, das auf die Welt zu bringen oder seinen Teil nach dem kürzlich nochmal beschriebenen Colibri-Prinzip dazu beizutragen oder seine Immobilie einzubringen, der möchte sich bei mir unter info@silvia-fischer.de melden, damit es sich jetzt verwirklicht. Ich halte die Zeit für gekommen.

Für Interessent*innen habe ich eine Telegram-Gruppe eingerichtet

😃🙏💜🦋💜🙏😃

Übrigens freue ich mich über jegliche Hilfe und Unterstützung. Finanziell gerne per Paypal paypal.me/anderewelt oder https://www.patreon.com/anderewelt

Wege in eine andere Welt – Sichtweise 1: Selbstverantwortung und Information

Ein Gastbeitrag von Helmut – mit einem pragmatischen Ausweg, C.-Sanktionen zu umgehen


Achtung –  Nix für Gutmenschen 

Wir leben in einer noch eigenartigeren Zeit als vor 2020. Da durften wir alle, im erlaubten Rahmen, noch ein bisschen Freiheit spielen. „Mein Haus, Mein Auto, Mein Boot, Meine Frau, Mein Ferienhaus, meine Urlaubssuite“ – gab es mal sinngemäß eine Sparkassen-Werbung. Wir wurden darauf konditioniert, „viel Haben“ als Freiheit zu interpretieren und bis zum Umfallen dafür zu Arbeiten. Diese vermeintliche Freiheit beschränkte sich auf Materielles.

Und – war es da schon Augenwischerei? Ja. – Haben wir begriffen, dass das schon damals ein weiterer Spielzug derer war, die uns jetzt dauerhaft MundNasenSchutz-uniformieren wollen? Nein!

Warum geht das so einfach?
Eine Antwort auf diese Frage ist: Weil wir (die meisten Menschen) mitmachen!
Eine einfache Antwort und verdammt unbequem, wie fast alle einfachen Antworten.
Sie erinnern uns an unsere abgegebene Eigenverantwortung.

Warum lassen wir das mit uns machen? Eine Antwort auf diese Frage ist:
Weil wir uns in einer juristisch geprägten Welt nicht bzw. nur einseitig informieren. Und wenn, dann lassen wir uns (vor gefiltert) informieren. Das heißt, wir überlassen es Anderen zu entscheiden worüber wir informiert werden sollten. Gebetsmühlenartig!

Das blöde an der Sache ist, schon seit der Schulzeit: Jede Information unterliegt einer Hol-pflicht.
Oder hat dir irgend jemand den Lehrer an das Kinderbettchen gebracht um dir lesen, rechnen
oder anderes Wissen beizubringen.
Nöö – du musstest dir dein Wissen über Buchstaben oder Zahlen etc. holen – in der Schule.
Am Anfang war es „freiwillig“, weil die kindliche Neugier noch überwiegt. Später, je nach Schulfach, langweilig bis anstrengend. Und irgendwann hinterfragen auch Kinder den Sinn.
Mehr oder weniger offensichtlich. Wofür ist das Gut? Wofür brauche ich das? Und so weiter.
Kinder haben noch einen Sinn für Selbstverantwortung und die Konsequenzen ihres Tuns.
Für Erwachsene könnte es eine Selbstverpflichtung sein, sich ALLE verfügbaren Informationen
vor lebenswichtigen Entscheidungen zu holen. Ja, das kann ein bisschen unbequem sein.

Die jetzige Zeit zeichnet sich durch die Zuspitzung der oben erwähnten Holpflicht aus.
Wir werden noch einseitiger „informiert“ und wenn echte Information eloquent verpackt daher kommt, dann hören die meisten gar nicht mehr hin, obwohl sie auch dafür die Verantwortung haben. Vor einigen Tagen erzählte die Vorsitzende der SPD, Saskia Esken, doch tatsächlich im Fernsehen (moma) „… dass die Impfstoffe mittlerweile  an Milliarden von Menschen getestet worden sind,
in einem großen Feldversuch …“
WIE BITTE? An Menschen getestet? … Feldversuch? Konnten die das wissen?

Wenn sie sich die verfügbaren Informationen geholt hätten – Ja!
Die Impfstoffe sind auf Basis von EU-Verordnungen für Studien – BEDINGT – zugelassen.
Wer „freiwillig“ unterschreibt – stimmt zu! – Ist also auch selbst verantwortlich und haftet.
BRD-Führung und Länderfürsten versuchen dieses „freiwillig“ durchzudrücken.
ABER: An einer EU-Studie teilzunehmen, kann keiner verpflichtet werden. Auch das ist der BRD-Führung bekannt. Genauso wie die Tatsache, dass Menschen sich gerne schnell bedienen lassen.
Mit Informations-Fast-Food – egal wie „nährstoffarm“ er ist.
In Fr. Eskens Satz liegt übrigens zudem noch eine semantische Verdrehung: Die Impfstoffe wurden nicht an Menschen getestet, sondern an juristischen Personen, denn das sind wir mit der Anmeldung im Geburtsregister durch unsere Eltern. Hast Du das gewusst? Nein? 
OK – Du willst das jetzt nicht glauben. Ändert nichts – Dumm gelaufen.

Ich weiß es auch nur, weil ich das mit der Holpflicht für Informationen verstanden habe und die Angst-Propaganda inzwischen immer leichter zu durchschauen ist.
Es gibt in dieser juristisch geprägten Welt, viele Informationen die uns nicht unbedingt vorenthalten werden. Über diese Informationen wird nur nicht öffentlich gesprochen.

Sie werden z.B. im „Bundesgesetzblatt“ nieder geschrieben und dort kann sie sich ja jeder – holen. Oder sie werden in den Verordnung der EU niedergeschrieben – dort kann sie sich ja jeder – holen.
Wer sich die Informationen nicht holt, hat in der Regel ein schlechte Argumentationsgrundlage. Wegmeditieren geht auch schwer – dafür müssten individuelle Ängste bearbeitet und aufgelöst sein.
Unbequem.

Gibt es alternative Wege in die von Vielen gewünschte andere Welt? JA.

Gut ist in der aktuellen Situation, dass es weitere im Alltag nutzbare Möglichkeiten gibt z.B. die seit 2013 aktive Weltanschauungsgemeinschaft https://www.wissenundweisheit.com . Mitglieder von Weltanschauungsgemeinschaften haben einen anderen Rechtsstatus als „Otto normal Verbraucher“.
Darüber wird in der Öffentlichkeit auch nicht gesprochen oder geschrieben.
Angstmache ist offensichtlich wichtiger.
Weiter ist es unter diesen Umständen ganz gut, dass schon seit 2014/15 Menschen auf dem Weg sind, die die wichtigen juristischen Hintergrund-Informationen gesammelt und allgemein-verständlich aufbereitet haben. Die gelegentlich deutliche Kampf-Rhetorik ist dem aktuellen Geschehen und der allgemeinen Bequemlichkeit geschuldet. Hören kannst du die Informationen direkt im  https://www.ddbradio.de/sendungsarchiv/ oder als Podcast Kurzüberblick (20 min.) https://youtu.be/3I6kj6MsDvo. Lesen kannst du das Alles (mit Quellenangaben), wenn sie wieder Online geschaltet sind unter https://www.verfassunggebende-versammlung.com/. Derzeit sind die Seiten aus Sicherheitsgründen abgeschaltet.
Die Brisanz der zusammengetragenen Informationen wird nur verstärkt. Finden kann sie dennoch jeder weiter, es ist nur ein bisschen aufwändiger – das Internet vergisst nichts.

Hol dir die gesammelten, nachprüfbaren Informationen doch einfach Selbst verantwortlich.
Viel Spaß beim Lesen oder Hören. Wenn sich weitere Fragen ergeben, kann eine Telefon-Konferenz (Fragerunde 45 min.) organisiert werden.

In Teil 2 „Wege in eine andere Welt – Ausgangspunkt“ werden weitere Aspekte beleuchtet.

© Helmut a.d.F. Konrad – Der Text kann unter Angabe der Quelle weitergegeben werden.

„Du bist nicht allein – Eine Versammlung des Stammes“

Ein Video in deutscher Übersetzung der Geschichte „The Gathering of the tribe“ von Charles Eisenstein.

Der passende Film zu dieser Website, denn ich nannte sie andere Welt/anotherworld, weil es die Welt ist, die in unseren Herzen wohnt… Und weil wir auf die Erde kamen, um diese umzusetzen. Wer macht mit?

Übrigens freue ich mich über jegliche Hilfe und Unterstützung. Finanziell gerne per Paypal paypal.me/anderewelt oder https://www.patreon.com/anderewelt

Mitwirken oder persönliche Post gerne unter info@silvia-fischer.de

Das Colibri-Prinzip

Diese Geschichte, die ich zum ersten Mal im Jahre  2006 in Brasilien las, ist ein Hauptprinzip für diese Webseite – die anotherworld.site. Es geht mir darum, meinen Teil zum großen Ganzen beizutragen. Da diese Geschichte gerade durch die sozialen Netzwerke geht, möchte ich sie nochmal mit Euch teilen.

Eine alte Legende besagt:

Es gab eines Tages ein großes Feuer im Wald. Alle Tiere flohen voller Angst in alle Richtungen, denn es war ein sehr heftiges Feuer.
Plötzlich sah ein Jaguar einen Kolibri über seinen Kopf hinwegfliegen, allerdings in die entgegengesetzte Richtung. Der Kolibri flog auf das Feuer zu!
Was auch immer geschah, er änderte die Richtung nicht.

Wenige Augenblicke später sah der Jaguar ihn erneut vorbeifliegen, diesmal in dieselbe Richtung, in die der Jaguar ging.
Er konnte dieses Kommen und Gehen beobachten, bis er beschloss, den Vogel danach zu fragen, weil ihm dieses Verhalten sehr seltsam vorkam.

„Was machst du, Kolibri?“, fragte er.
„Ich fliege zum See“, antwortete er, „ich trinke Wasser mit meinem Schnabel und werfe es auf das Feuer, um es zu löschen.“
Der Jaguar lachte. ‚Bist du verrückt? Glaubst du wirklich, dass du dieses große Feuer mit deinem kleinen Schnabel allein löschen kannst?‘
‚Nein‘, sagte der Kolibri, ‚ich weiß, dass ich das nicht kann. Aber der Wald ist mein Zuhause. Er ernährt mich, er bietet mir und meiner Familie Schutz. Dafür bin ich sehr dankbar. Und ich helfe dem Wald zu wachsen, indem ich seine Blumen bestäube. Ich bin ein Teil von ihm und der Wald ist ein Teil von mir. Ich weiß, dass ich das Feuer nicht löschen kann, aber ich muss meinen Teil dazu beitragen.‘

In diesem Moment waren die Waldgeister, die dem Kolibri zuhörten, von dem Vögelchen und seiner Hingabe an den Wald gerührt. Und wie durch ein Wunder schickten sie einen sintflutartigen Regenguss, der dem großen Feuer ein Ende bereitete.

Die indianischen Großmütter erzählten diese Geschichte ihren Enkelkindern und schlossen mit den Worten:
„Willst du Wunder in deinem Leben anziehen? Dann erfülle deinen Teil.“

Und die Moral von der Geschichte:
Niemand von uns kann alleine etwas bewirken, es erscheint uns unmöglich! Und doch sind wir Teil dieser Welt und müssen unseren Teil beitragen.
Wenn wir das mit Hingabe tun, können wir Wunder bewirken. Wenn wir das gemeinsam tun, erhöhen wir die Chancen auf ein solches Wunder ins unendliche.

Gemeinsam erreichen wir soviel“

Anmerkung von mir:

Manchmal wünsche ich mir tatsächlich  noch mehr, andere Colibris kennen zu lernen, die ihren Beitrag vielleicht darin sehen, die hier geposteten Inhalte weiterzugeben und zu verbreiten, ein offenes Ohr zu haben für die Fragen, die im Zusammenhang damit im Raum stehen und die mithelfen, sie durch ihre Sichtweise zu beantworten oder Entscheidungen zu treffen, etwas selber posten …

Es gibt so viel zu tun.
Ich kann das auch alles nicht alleine und freue mich, weitere aktive tröpfchensammelnde Colibris kennenzulernen, um eine Alternative zum herkömmlichen System aufzubauen …

Übrigens hat der algerische Schriftsteller und Umweltaktivist Pierre Rabbhi, der wie ich eben erfahren habe vor einem Monat verstorben ist, in Frankreich eine Organisation namens Colibri gegründet, die zukunftsweisende Projekte unterstützen.

Für diejenigen, die es interessiert: hier ist die zugehörige Webseite https://www.colibris-lemouvement.org/mouvement/legende-colibri

Das wäre auch was für Deutschland!

Hingebungsvoll

Eure Silvia Fischer

😀💜🌏💜😀

Übrigens freue ich mich über jegliche Hilfe und Unterstützung. Finanziell gerne per Paypal paypal.me/anderewelt oder https://www.patreon.com/anderewelt

Mitwirken unter info@silvia-fischer.de

Online-Kongress Lovecity.vision

Gerade läuft ein interessanter Online Kongress mit 30 hochkarätigen Speakern wie Dr. Gerald Hüther, Dieter Broers, Dr. Niko Paech, um über Visionen einer l(i)benswerten Stadt zu sprechen. Das darf natürlich auf dieser Seite, die Zukunftsvisionen gewidmet ist nicht fehlen.

Eine Freundin hat mich ganz begeistert darauf aufmerksam gemacht. Er begann am 25.12. und geht bis zum 6.1.22. Es lohnt sich also noch, einzusteigen und die Visionen von Menschen zu hören, wie sie unsere Zukunft erträumen. Auf dass sie dann bald Wirklichkeit werden.

Hier geht’s zur Anmeldung:

https://lovecity.vision/

Übrigens freue ich mich über jegliche Hilfe und Unterstützung. Finanziell gerne per Paypal paypal.me/anderewelt oder https://www.patreon.com/anderewelt

Was gerade passiert und was mir als Ausweg vorschwebt

Hier ein kleines Video von 16 Minuten zur Aufklärung, was hier gerade aus meiner Sicht läuft und wie wir ein Stück weit eine andere Welt kreieren können.

Aufklärung was gerade passiert und Ideen für eine andere Welt

Schreibt gerne in die Kommentare oder unter Kontakt, wenn Ihr Euch konkret und aktiv an der Umsetzung beteiligen wollt.

Auf meiner neuen Webseite silvia-fischer.de, wo es mein E-book vom Leben ohne Geld zum kostenfreien Download gibt, könnt Ihr Euch zu einem Newsletter eintragen und hier den Blog mit Neuigkeiten zur Kreation einer anderen Welt abonnieren.

In eigener Sache: Übrigens freue ich mich über jegliche Hilfe und Unterstützung.  Finanziell gerne per Paypal paypal.me/anderewelt oder https://www.patreon.com/anderewelt

Von wegen Impfzwang

Ein Gesetz zur Zwangsimpfung ist ein Gesetz, das gar nicht rechtens sein kann, denn wir haben den freien Willen auf der Erde. Der freie Wille ist die Bedingung, die vom Schöpfer des Himmels und der Erde für diesen Planeten verfügt wurde und die Einhaltung dieser Bedingung ist für alle Menschen vorgegeben. Es gibt keinen einzigen Menschen auf diesem Planeten, der dieser Bedingung nicht unterstellt wäre und es gibt keinen einzigen Menschen, der diese Bedingung einem anderen Menschen entziehen darf.

Impfpflicht ist ein Verstoss gegen diese Grundbedingung für menschliches Leben auf der Erde und wer gegen diese vorsätzlich verstösst, gehört dafür im Grunde zur Rechenschaft gezogen, denn vom Schöpfer her hat er sich das Recht, für andere zu wirken, ohne sich an dieses oberste Gesetz zu halten, verwirkt. Er hat sich eines schweren Verstosses schuldig gemacht.

Daneben gibt es bei diesem Gesetz noch andere Verstösse. Nämlich das Recht auf Unversehrtheit des Menschen. Jeder Mensch hat vom Universum her das Recht auf Unversehrtheit und dieses wird durch Impfzwang grob verletzt.

Wenn wir uns einmal anschauen, was in den Impfstoffen so alles drin ist – und jeder ist dazu aufgerufen, sich zu informieren, – dann werden wir auf eine Reihe von Substanzen stossen, die der Gesundheit nicht zuträglich sind. Stoffe, die den Körper übergebürtig negativ belasten wie zum Beispiel Aluminium.

Es ist erwiesen, dass die Zahl der Autisten nach Einführung der Impfungen enorm zugenommen hat.  Viele Menschen tragen dauerhafte Impfschäden davon und müssen den Rest ihres Lebens mit Einschränkungen leben, einige Menschen sterben an der Impfung.

Aus unserer Sicht stellt eine Impfung eine grobe vorsätzliche Körperverletzung dar. Ein Gesetz zu einer Pflicht der Impfung dient einzig und alleine dem Wohle der Pharmaindustrie und nicht dem Wohle aller. Es verstösst gegen das neue Paradigma, das jetzt Gültigkeit erlangt hat, nämlich zum Wohle aller zu handeln. Es verstösst gegen die neuen und universalen Gesetze , die jetzt auf der Erde herrschen. Alle daran beteiligten Menschen gehören aus unserer Sicht für die vorsätzliche Körperverletzung wider besseren Wissens und Gewissens zur Verantwortung gezogen.

Eine Welt ohne Impfpflicht

Dass es so etwas wie eine Impflicht in der heutigen Zeit überhaupt noch diskutiert wird, ist uns ein Rätsel. Dass Menschen sich das Recht herausnehmen, über den menschlichen Körper anderer Menschen zu verfügen, ja alleine diese Idee ist eine vollkommene Absurdität. Und dass diejenigen auch noch Strafen erleiden sollen, die ihren Körper vor schädlichen Eingriffen schützen, grenzt an absoluten Superwahnsinn. Wir haben hier eine vollkommen falsche Welt.

Nach den göttlichen Gesetzen, die auf dem Planeten Erde herrschen und an die sich jeder Erdenbürger zu halten hat, ob er dies will oder nicht, ist das Gesetz des freien Willens. Es gibt keine Erlaubnis, dieses Gesetz auszuhebeln. Keine Erlaubnis von Gott, dem Schöpfer des Himmels und der Erde. Das ist die Bedingung, zu der wir auf der Erde leben. Und zwar alle Menschen. Es ist nicht erlaubt, die Menschen an der Ausübung des freien Willens zu hindern. Kein Mensch auf diesem ganzen Planeten hat das Recht, einen anderen an der Ausübung des freien Willens zu hindern. Insofern ist dieses Gesetz des Impfzwanges vom Schöpfer dieses Planeten her verboten. Und daran ist auch nichts zu rütteln. Jegliche Forderungen gegen einen Menschen, der gegen dieses menschengemachte ausserhalb der göttlichen Ordnung stehende Recht verstösst, ist ebenfalls grobes Unrecht. Jegliche Restriktionen gegen Menschen, die ihren eigenen Körper oder den ihrer Kinder vor den negativen Folgen einer Impfung schützen will, sind ebenfalls vom Schöpfer des Himmels und der Erde her verboten, weil wir diesen freien Willen haben, der Restriktionen gegen Menschen, die ihren freien Willen ausüben nicht erlaubt. Sie müssen unter den Bedingungen, die auf der Erde herrschen das gleiche Recht haben wie Menschen, die sich anders entscheiden.

Doch nun zu den Impfungen schlechthin. Es tut jeder Mensch gut daran, das Internet dazu zu nutzen, einmal nach den Substanzen zu recherchieren, die sich in so einer Impfung befinden. Und überhaupt mal nachzuschauen, was es damit auf sich hat. Erstaunlicherweise nahmen die Krankheitsfälle in den meisten Ländern nämlich nach den Impfungen enorm zu. Ausserdem ist schon erforscht, dass Impfungen zu Autismus führen. Forschen Sie bitte selbst nach: was ist in diesen Impfstoffen enthalten? Sie werden da Sachen finden, die da gar nicht hingehören. Aluminium zum Beispiel.

Ich kenne Menschen mit Impfschäden, kenne persönlich Menschen, deren Kinder kurz nach einer Impfung verstorben sind. Viele Ärzte würden sich selbst nicht unbedingt impfen lassen, weil sie wissen, was sich in den Impfstoffen befindet. Im Grunde sind Impfungen Körperbeschädigung und verstossen gegen das Recht auf körperliche Unversehrtheit. Als solches müssten sie auch angesehen und im Hinblick auf die Zukunft vollkommen vom Planeten verbannt werden. In Zukunft haben Impfstoffe auf dem Planeten Erde eigentlich nichts mehr verloren. Dass sie heute noch da sind, hat mit den Interessen derer zu tun, die sich daran eine goldene Nase verdienen. Denen die körperliche Unversehrtheit von Menschen egal ist, die sich nicht darum scheren – im Gegenteil. Die noch mehr Geld damit verdienen, dass sie die dann auf die Impfungen hin erkrankten Menschen auch noch mit Medikamenten versorgen können.

Impfungen haben in der Neuen Zeit, die schon begonnen hat, eigentlich gar nichts mehr verloren und was sich da einige erlauben ohne Erlaubnis „von oben“ hätte ihre Absetzung verdient. Denn sie arbeiten nicht für das Beste der Menschen, sondern für die mächtigen Interessen der Pharmaindustrie. Es wird Zeit, sich das klar zu machen und „nein“ zu sagen. „Nein, es ist nicht in Ordnung, was Ihr macht. Es ist nicht in Ordnung, was Ihr mit unseren Kindern macht. Eure Gesetze haben für uns keine Gültigkeit, denn sie sind ausserhalb der göttlichen Ordnung.“ 

Über Fleischkonsum

Auf der Neuen Erde ist Fleischkonsum weniger  gerne gesehen. Denn wer Fleisch isst, ist verantwortlich für den Hunger in der Welt, da dort wo Menschen Obst, Gemüse und Getreide anbauen könnten, Weideflächen sind oder Futtermittel angebaut werden.
Wer Tiere essen will, hat einmal im Jahr bei der Schlachtung der Art von Tieren dabei zu sein, die er isst.
Er hat Folgendes zu unterschreiben:
Ich bin durch meinen Fleischkonsum verantwortlich dafür
– dass andere Tier- und Pflanzenarten dadurch aussterben
– dass Menschen an Hunger sterben
– dass Leid durch Massentierhaltung produziert wird
– dass viel mehr Energie dadurch verbraucht wird als wenn ich mich pflanzlich ernähre
– dass ich dadurch ein Vielfaches an virtuellem Wasser verbrauche

Übrigens freue ich mich über jegliche Hilfe und Unterstützung

Finanziell gerne per Paypal paypal.me/anderewelt oder https://www.patreon.com/anderewelt

Verfügungen für die Neue Erde vom 9.12.2021

Es wird nur noch biologisch angebaut

in Mischkulturen statt in Monokulturen

9.Dezember 2021

Silke Soares David

Finanziell unterstützen könnt Ihr mich gerne per Paypal paypal.me/anderewelt oder https://www.patreon.com/anderewelt

Verfügung für die Neue Erde vom 8.12.2022

Auf der Neuen Erde

ist der Anbau, Einsatz und Verkauf gentechnisch manipulierter Substanzen und gentechnisch manipulierten Saatguts untersagt
Das gilt auch für Medikamente mit gentechnisch veränderten Substanzen

Verfügung vom 8. Dezember 2021

Silke Soares David

error

Hat Dir der Inhalt gefallen? Teile ihn gerne :)

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram
Telegram
WhatsApp